Seit ich denken kann, sind die Begeisterung fürs Lesen und die Welten, die sich dadurch öffnen, unabdingbarer Teil meines Lebens. Als Bücherwurm und Leseratte war das Studium von Literaturwissenschaft und Linguistik die natürliche Folge, begleitet von zunehmendem Interesse an anderen Kulturen und der Vorliebe fürs Reisen. Nach Abschluss des Studiums begannen somit die „Lehr- und Wanderjahre“, die mich zu ausgedehnten Auslandsaufenthalten in Indonesien führten und später nach Malaysia, Indien, Nepal, Tibet und China.

 

Besonders berührt hat mich auf meinen Reisen das Schicksal des tibetischen Volkes, dessen Einstellung und Weltanschauung mich so faszinierte, dass ich die tibetische Sprache erlernte, mich immer eingehender mit den kulturellen und philosophischen Hintergründen beschäftigte und schließlich mit Hilfe tibetischer Gelehrter Originaltexte des tibetischen Buddhismus ausführlich erkundete. Während meiner Tätigkeit als Angestellte der Deutschen Presse-Agentur (dpa) hatte ich Gelegenheit, dieses Interesse weiterzuverfolgen und berufsbegleitend durch siebenjähriges "Systematisches Studium des Buddhismus" am Tibetischen Zentrum Hamburg zu ergänzen (zertifizierter Abschluss 1997). Zugleich wuchs der Wunsch, die Trennung zwischen beruflicher Tätigkeit als Broterwerb und den Interessen, die ich außerhalb und zusätzlich zum Beruf verfolgte, aufzuheben. Die Übersetzerausbildung für Tibetisch-Englisch, die von der Foundation for the Preservation of Mahayana-Tradition angeboten wurde, war genau das Richtige, um das Vorhaben in die Tat umzusetzen.

 

Seit nunmehr 15 Jahren bin ich als freiberufliche Übersetzerin für Tibetisch-Deutsch und Englisch-Deutsch sowie als Lektorin tätig. Die intensive Auseinandersetzung mit den Inhalten des tibetischen Buddhismus hat dazu geführt, dass mir zunehmend die Kluft bewusst wird, die sich oft zwischen traditioneller Ausdrucksweise und den Belangen der heutigen Welt auftut. Oft erschweren missverständliche Formulierungen in den Übersetzungen klassischer Texte den Zugang. Immer mehr ist es mir daher zum Anliegen geworden, die entsprechende Inhalte akkurat, doch in zeitgemäßer und flüssiger Sprache vermitteln, und mich dabei keineswegs auf den tibetischen Kulturkreis zu beschränken. Hier schließt sich der Kreis: Anderen Menschen mit meiner Arbeit das Lesen zur Freude zu machen und zugleich zur Erweiterung des Horizonts beizutragen ist die Tätigkeit, in der für mich Engagement, Sprache und Erfahrung eine glückliche Verbindung eingehen.

 

 

 

Einige meiner Übersetzungen und Lekorate (Auszug):

 

Jon Landaw: Bilder des Erwachens (Lektorat), Diamant Verlag 1997

 

Das Sanghata-Sutra (Übersetzung aus dem Tibetischen, 2008, 2016), zu beziehen über Foundation of the Preservation of Mahayana Buddhism

 

Das Sutra der Unerschütterlichen Beendigung (Übersetzung aus dem Tibetischen, 2009, 2016), zu beziehen über Tibethaus Deutschland, Frankfurt)

 

Je Tsonkhapa, Der mittlere Stufenweg (Übersetzung aus dem Tibetischen), Diamant Verlag 2007

 

Maitreya/Asanga: Das Höchste Kontinuum (Übersetzung aus dem Tibetischen, 2009, 2013), zu beziehen über Chöling, Hannover

 

Lati Rinpoche/Elizabeth Napper, Bewusstsein und Erkenntnis (Lektorat), Diamant Verlag 2011

 

Nagarjuna: Bodhicittavivarana (Erklärung des Erleuchtungsgeistes, Textgrundlage zu den Vorträgen S.H. des Dalai Lama 2015 in Bern, Übersetzung aus dem Tibetischen, 2013, 2015), Tibeter Gemeinschaft n der Schweiz und Liechtenstein, Zürich 2015 / Mercantil Druck, Rudolfstetten

 

Zahlreiche Kursmaterialien und Praxistexte der Foundation for the Preservation of Mahayana Tradition (u.a. „Buddhismus entdecken“, „Das kleine 1x1 des Buddhismus“)

 

Ringu Tulku, Die Ri-me-Philosophie des großen Jamgon Kongtrul dem Großen

   (Übersetzung aus dem Englischen, Sequoyah Verlag, Edition Mandarava, als eBook bei amazon, Buchausgabe in Vorbereitung

 

Tsongkhapa: Klärung der Absicht (tib. Gongpa Rabsäl, Übersetzung aus dem Tibetischen, ca. 700 Seiten; wird erscheinen im Tibethaus Verlag, Frankfurt; Vorab-Datei dort erhältlich)

 

Seit 2012 kontinuierliche Mitarbeit an der deutschsprachigen Sektion der Webseite www.studybuddhism.com.

 

 

 
 
 

Neues Textfeld >>

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Conni Krause / Lektorate Übersetzungen audio-Texte